Du willst erfolgreich werden und
seriös online Geld verdienen?

Wie kann ich in 2020 seriös online Geld verdienen und erfolgreich werden?

Auf dieser Seite findest Du eine Anleitung, wie Du Dir legal und leicht als Schüler oder Student von zu Hause nebenbei ein passives Einkommen aufbaust. Und das Ganze ohne Startkapital! Es werden Dir Erfahrungs­berichte, Kurse und Möglichkeiten aufgezeigt, wie Du Dir von Zuhause aus Dein eigenes Online Business aufbauen kannst, um seriös online Geld zu verdienen.
Doch zunächst solltest Du Dir ein Grundwissen aneignen. Zahlreiche Studien belegen nämlich, dass das Lesen von Büchern erfolgreicher macht. Wer jeden Monat 2 Bücher liest, diese verinnerlicht und das Wissen auch anwendet, verdient im Durchschnitt 7 mal mehr als diejenigen, die nicht lesen.

1. Warum Bücher wichtig für Deinen Erfolg sind und um seriös online Geld zu verdienen

Erfolg entspricht Deinem Wissen plus Deinen Handlungen

Als erstes musst Du Dein „Warum“ kennen! Daraus ergeben sich Deine Ziele, die Bereitschaft zu handeln und das Wissen, welches Du benötigst, um an Dein Ziel zu gelangen. Diese 3 Dinge werden Dich erfolgreich machen. Die meisten Millionäre haben ihr Wissen aus Büchern erlangt. Aus Büchern haben sie die Strategien übernommen und erfolgreich für sich selbst umgesetzt. Man muss nicht immer das Rad neu erfinden! In der Rubrik Gratis Bücher findest Du die für Dich passenden Strategien, die Dich mit Schritt für Schritt Anleitungen zu Deinen persönlichen Zielen führen können!

Grund genug also, um sich ernsthaft mit dem Lesen von Büchern zu beschäftigen. In der Rubrik Gratis Bücher findest du Wissen zum Nulltarif der erfolgreichsten Autoren im deutschsprachigen Raum.

Nutze im 1. Schritt das Wissen aus den kostenlosen Büchern und erfinde das Rad nicht neu!

Der 2. Schritt um seriös online Geld zu verdienen

Ein Hinweis am Rande: Wenn Du seriös online Geld verdienen möchtest und kleinere Arbeiten oder Aufträge annimmst, solltest Du auf jeden Fall darauf achten, das Dein Auftraggeber seriös ist. Leider liest man immer wieder von Versprechen, die einfach zu schön sind, um wahr sein zu können. Ein paar tausend Euro nebenbei für wenig Aufwand ist auch im Internet nicht wirklich möglich. Selbst wenn es noch so verlockend klingt, meistens sind diese Angebote zu schön, um wahr zu sein.

Wenn Du dann auch noch etwas kaufen sollst, bevor Du mit der Arbeit beginnen kannst, müssen bei Dir die Alarmglocken läuten. Das Internet bietet viele Möglichkeiten um online Geld zu verdienen, doch auch hier hat niemand etwas zu verschenken.

Welche Art von Online Business möchtest Du aufbauen, um online Geld zu verdienen?

Als nächstes solltest Du Dir Gedanken darüber machen, welche Art von Online Business Du aufbauen möchtest, um seriös online Geld zu verdienen.
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sie werden nachfolgend aufgeführt. Wichtig ist dabei aber zu beachten, dass Du nicht mehrere Business Modelle gleichzeitig startest, sondern dass Du fokussiert eine Sache beginnst und diese so lange verfolgst, bis sie profitabel ist. Erst dann kannst Du Dir ein 2. Standbein aufbauen. Zu Beginn solltest Du aber nicht den Fokus verlieren und Dich nur auf eine Sache konzentrieren.

Alle Möglichkeiten werden nun im Einzelnen näher beleuchtet.

Mit Instagram Geld verdienen

Seitdem Instagram das Licht der Online-Welt im Oktober 2010 erblickt hat wächst Instagram kontinuierlich und rückt so auch als Marketinginstrument für Unternehmen immer mehr in den Vordergrund. Gemäß aktueller Studien planen immer mehr Unternehmen, Instagram als Werbefläche zu nutzen. Die Investitionsvolumen sind dabei sehr hoch. So investierten allein Modeunternehmen in den vergangenen Jahren über 1 Milliarde Dollar in Instagram und viele der über 600 Millionen Instagram Nutzer profitieren von diesen Werbemilliarden.

Doch Dich interessiert wahrscheinlich mehr, wie können gewöhnliche Nutzer mit Instagram Geld verdienen?

Möglichkeiten um mit Instagram Geld zu verdienen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten um mit Instagram Geld zu verdienen. Der alles entscheidende Faktor für den Erfolg heißt jedoch Reichweite aufbauen. Das bedeutet, man muss versuchen so viele Follower bei Instagram aufzubauen, wie möglich. Denn je mehr Abonnenten ein Account hat, desto attraktiver wird dieser Account auch für Unternehmen, die dann bereit sind, den Account für Werbung zu nutzen. Wer mehr Infos bzw. eine Abkürzung gehen möchte und eine Schritt für Schritt Anleitung erhalten möchte, wie man mehr Reichweite aufbaut, dem lege ich den sog. Socicode von Niels Wagner ans Herz. Dort wird Schritt für Schritt beschrieben, wie man die ersten 1000 Follower in 4 Wochen aufbaut.

Mit Instagram Geld verdienen als Künstler

Der Verkauf von Bildern ist eine einfache Variante, um mit Instagram Geld zu verdienen. Es ist jedoch zugleich auch eine sehr anspruchsvolle Möglichkeit, da der Markt groß ist und die angebotenen Bilder eine herausragende Qualität aufweisen müssen. Hochzeitsfotografen oder Fotografen allgemein können auf Instagram beispielsweise ihr Portfolio präsentieren und über den Link in der Bio direkt auf ihre eigene Webseite verlinken. Auf dieser Webseite können Kunden dann die Bilder kaufen.

Zudem gibt es mittlerweile viele Apps und Plattformen wie beispielsweise instaprints.com, die sich gegen eine Kommission, auf den Verkauf und Versand von Bildern spezialisiert haben. Instaprints.com kümmert sich um den Druck der Bilder auf Grußkarten, Handyhüllen oder XL-Poster. Der Künstler oder Fotograf selbst hat nur sehr wenig Aufwand und muss sich nicht um die Logistik und Abwicklung der Verkaufstransaktionen kümmern. Dies übernimmt der Dienstleister.

Mit Instagram Geld verdienen mit Werbung

Eine weitere Möglichkeit, um mit Instagram Geld zu verdienen, ist die, dass Du Deinen Account als Werbekanal anbietest. Du lässt Dich also dafür bezahlen, Werbung für bestimmte Produkte auf Deinem Account zu machen. Der einzige Haken bei dieser Möglichkeit ist der, dass Du für Unternehmen erst dann interessant wirst, wenn Du genügend Abonnenten aufweist.

Im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) lassen sich dabei als Faustformel pro 10.000 Abonnenten durchaus 80-100 Euro pro Bild verdienen. Im Amerika wird Instagram noch mehr genutzt als hier zu Lande. Dort erzielen User mit einigen Hunderttausend Abonnenten 500 bis 5.000 Dollar pro Bild. Mehr Abonnenten bedeuten also mehr Geld und so erhalten beispielsweise große Accounts mit 6 Millionen Abonnenten oder mehr, Einnahmen von 20.000 bis 100.000 Dollar pro Werbeeinblendung.

Falls Du genügend Abonnenten hast und mit Werbung auf Instagram Geld verdienen möchtest, kannst Du einerseits sogenannte Product Placements machen oder Affiliate-Links einsetzen. Bei Product Placements fotografierst Du ein bestimmtes Produkt eines Unternehmens und verlinkst und taggst es dann im Kommentarfeld. Im Bereich Affiliate Marketing kannst Du ein Produkt über Deinen Link in der Bio bewerben. Klickt ein Besucher auf den Link und kauft das Produkt, so wird Dir automatisch eine Provision gut geschrieben.

Du kannst natürlich auch Unternehmen, dessen Produkte Du vorstellen oder testen möchtest direkt anschreiben und über Dein Vorhaben informieren. Wenn Dein Account für das Unternehmen interessant ist, ist es durchaus üblich, dass die Firma Dir das gewünschte Produkt gratis zusendet.

Mit Instagram Geld verdienen mit der Direct Messages (DM) Strategie

Eine weitere Möglichkeit, um mit Instagram Geld zu verdienen, ist die sogenannte Direct Messages Strategie. Nähere Infos dazu gibt es im Sociseller Kurs von Niels Wagner. In seinem Coaching zeigt er Dir, warum Nutzer bisher selten bei Dir gekauft haben und er gibt Dir eine Schritt für Schritt Anleitung an die Hand, mit der Du bei Instagram schnell um 1.000 Follower wächst und gleichzeitig ohne Werbekosten bis zu vierstellig im Monat verdienst – egal, ob mit einem frischen Account oder bereits bei mittleren dreistelligen Followern.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Instagram Kurse

Generell gibt es zahlreiche Kurse und Schritt für Schritt Anleitungen, um mit Instagram Geld zu verdienen. In der Rubrik Instagram Kurse findest Du jede Menge Kurse und Anleitungen, um Dein Instagram Online Business auf das nächste Level zu heben.

Ich möchte Dir nicht einen bestimmten Kurs empfehlen! Bitte mache Dir selbst ein Bild, indem Du Dich über die zahlreichen Kurse informierst und dann den Kurs wählst, der Dir am meisten weiterhelfen wird. Klicke jetzt hier, um Dir einen Überblick zu verschaffen.

Mit Facebook Geld verdienen (Werbeanzeigen schalten)

Jede Person, die einen Facebook-Account besitzt kann prinzipiell mit Facebook Geld verdienen.  Um mit Facebook Geld zu verdienen gibt es verschiedene Möglichkeiten, die ich Dir im folgenden vorstellen werde.

Teilen von Seiten und Inhalten

Du kannst zum Beispiel mit dem Teilen von sogenannten Social Seeding Kampagnen Geld mit Facebook verdienen. Dazu kannst Du Dich auf LinkiLike und SeedingUp kostenlos als Publisher anmelden.

Organischer Traffic wird für viele Unternehmen immer wichtiger und daher möchten sie mit Hilfe von Influencern ihre Inhalte in den sozialen Netzwerken gezielter verbreiten. Es soll das virale Marketing des Unternehmens gepushed werden. Die Unternehmen bekommen durch die Influencer Aufmerksamkeit und für Dich springt eine entsprechende Entlohnung heraus.

Neben Facebook funktioniert das Teilen von Inhalten auch sehr gut mit Instagram, siehe weiter oben.

Geld verdienen mit Affiliate Marketing

Fast jedes Unternehmen bietet mittlerweile Affiliate Marketing an. Mit dem Verbreiten von sogenannten Affiliate-Links bekommst du als Affiliate Marketer im Falle eines getätigten Kaufs eine prozentuale Provision für die Vermittlung gut geschrieben. Mit Affiliate Marketing lässt sich Geld mit Facebook verdienen. Amazon beispielsweise zahlt zwischen 1% und 10% Werbekostenerstattung für verlinkte Produkte, je nach Produktkategorie. Postest Du beispielsweise auf Deinem Facebook-Profil ein Produkt mit einem personalisierten Affiliate Link, welches auf Amazon verkauft wird und kommt tatsächlich ein Kauf über diesen Link zustande, winken Dir zwischen 1% und 10% Werbekostenerstattung auf den gesamten Warenkorb des Bestellers.

Beachte allerdings folgendes:

Das Posten von zu vielen Affiliate Links mag Facebook nicht. Es könnte also passieren, dass Facebook Deinen Account sperrt.

Eine Spiele-App entwickeln

Mit Facebook Developers hat Facebook für Software-Entwickler eine eigene Nische geschaffen. Wenn Programmieren genau Dein Ding ist, hast Du hier die Möglichkeit Dich voll auszuleben und Spiele oder andere gefragte Apps zu entwickeln und gewinnbringend zu verkaufen.

Werbeanzeigen schalten

Eine klassische Herangehensweise und gleichzeitig die Königsdisziplin, wie du mit Facebook Geld verdienen kannst, ist das Schalten von Werbeanzeigen. Facebook macht es möglich, genau die Personen anzusprechen, die sich für Deine Facebook-Seite, Dein Produkt, ein Affiliate Produkt oder Dein Unternehmen interessieren. Das Ziel einer Werbeanzeige ist es, im Idealfall die Besucher mit Deinen Anzeigen so neugierig zu machen, dass sie auf deine Landingpage oder Deinen Affiliate Link klicken. Je mehr Du durch das Schalten von Werbeanzeigen auf Dein Unternehmen oder Dein Affiliate Produkt aufmerksam machst, desto mehr Traffic und potenzielle Interessenten bzw. Kunden wirst du generieren. Schritt für Schritt Anleitungen, wie Du genau solche Werbeanzeigen schaltest, findest Du in der Rubrik Online Kurse.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Online Kurse

Generell gibt es zahlreiche Kurse und Schritt für Schritt Anleitungen, um mit Facebook Geld zu verdienen. In der Rubrik Online Kurse findest Du jede Menge Kurse und Anleitungen, um Dein Facebook Online Business auf das nächste Level zu heben. Falls Du das Klavier spielen lernen möchtest, findest Du hierzu auch entsprechende Kurse.

Ich möchte Dir nicht einen bestimmten Kurs empfehlen! Bitte mache Dir selbst ein Bild, indem Du Dich über die zahlreichen Kurse informierst und dann den Kurs wählst, der Dir am meisten weiterhelfen wird. Klicke jetzt hier, um Dir einen Überblick zu verschaffen.

Ghostwriter werden (Bücher für andere Leute schreiben)

Der Traum vieler Menschen ist es ein eigenes Buch zu schreiben oder zumindest schreiben zu lassen. In der Praxis ist der Prozess des Buchschreibens allerdings leichter gesagt, als getan. Oft fehlt eine zündende Idee für einen interessanten Inhalt. Das eigentliche Handwerk des Schreibens liegt längst auch nicht jedem. Angefangen beim Storytelling, der Frage, wie baue ich einen Spannungsbogen auf? Über die Rechtschreibung bis hin zu formalen Feinheiten bei der Formatierung des Buches.

Und genau an dieser Stelle kommst Du als Ghostwriter ins Spiel. Ein Ghostwriter verfasst im Namen einer anderen Person eine schriftliche Arbeit, zum Beispiel das lang ersehnte Buch. Gegen Zahlung eines Honorars an den Ghostwriter tritt dieser sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte des geschriebenen Werkes an seinen Auftraggeber ab. Von nun an kann der Auftraggeber das Buch als sein eigenes ausgeben.

Ghostwriting ist nichts ungewöhnliches. Die Autoren im Hintergrund schreiben für eine Vielzahl an Menschen, die mehr oder weniger in der Öffentlichkeit stehen. Unter den Kunden von Ghostwritern finden sich Politiker, Fernsehmoderatoren und Kabarettisten.

Oft werden Ghostwriter auch von sogenannten Selfpublishern gebucht. Sie lassen ihre Bücher von Ghostwritern schreiben, nachdem sie ihre Nischenrecherchen durchgeführt haben und dem Ghostwriter die entsprechenden Vorgaben gemacht haben. Im nächsten Abschnitt erfährst Du mehr über das Selfpublishing.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Selfpublisher werden (Amazon Kindle Business)

Mit dem sog. Kindle Direct Publishing (KDP) kannst Du eBooks digital und Taschenbücher als Druckausgabe kostenlos im Selbstverlag veröffentlichen und Millionen Leser auf Amazon erreichen. Dabei behältst Du die Kontrolle über Deine Rechte an den Büchern und legst selbst die Preise fest. Du kannst jederzeit Änderungen an Deinen Büchern vornehmen. Das Veröffentlichen im Selbstverlag bei Amazon mit KDP ist kostenlos.

Wenn Du nun denkst, Du musst die Bücher selber schreiben, dann kann ich Dich beruhigen. Die meisten Selfpublisher lassen die Bücher von Ghostwritern schreiben. Sie kümmern sich mehr um die Nischenanalyse, um ein lukratives Thema für ein Buch herauszufinden und geben die eigentliche Bucherstellung dann an einen Ghostwriter ab. Die Formatierung, das Veröffentlichen und das Marketing wird dann meist wieder vom Selfpublisher gemacht. Durch gezielte Werbeanzeigen innerhalb der Amazon-Plattform kannst Du Deine Bücher besser in der Suchergebnissen platzieren und dadurch höhere Einnahmen erzielen.

Wie man genau Selfpublisher wird und wie man Kindle Direct Publishing (KDP) betreibt, erfährst Du in der Rubrik Online Kurse. Dort findest Du einige Kurse zum Thema. Klicke hier und suche Dir einen für Dich passenden Kurs aus! 

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Affiliate Marketing betreiben

Unter Affiliate Marketing versteht man das sogenannte Empfehlungs-Marketing. Diese Empfehlungen können für Dienstleistungen oder Produkte sein, die Du an Deine Zielgruppe weitergibst. Wenn Du beispielsweise eine Webseite, einen Blog oder einen Social Media Kanal auf Instagram oder Facebook zum Thema Kochen betreibst, kannst du Deine Lieblings-Rezeptesammlung oder Dein liebstes Kochutensil an deine Zielgruppe weiterempfehlen.

Für diese Empfehlung erstellst Du vorher einen sogenannte Affiliate Link, der Deine Tracking-ID beinhaltet. Durch diesen speziellen Link kann der Eigentümer des Produkts, der sogenannte Vendor, nach dem Kauf nachvollziehen, dass dieser aufgrund Deiner Empfehlung erfolgt ist. Und hierfür erhältst Du dann im Gegenzug eine vorher vereinbarte Provision. Für den Käufer entstehen dabei keinerlei Mehrkosten. Du erhältst als Dank für Deine Empfehlung eine Provision und wirst am Gewinn des Verkaufs beteiligt.

Dies stellt eine klassische Win-Win-Situation dar, sowohl für den Produkt-Verkäufer als auch für Dich. Denn ohne Deine Empfehlung wäre der Verkauf wahrscheinlich nicht zustande gekommen. Und Du profitierst ebenfalls durch die erzielte Provision. Beim Affiliate Marketing werden oft physische sowie digitale Produkte empfohlen. Aber auch die Weiterempfehlung von Dienstleistungen spielt eine wichtige Rolle beim Affiliate Marketing.

Sehr bekannte Plattformen, um Affiliate Marketing zu betreiben sind das Amazon Partnerprogramm und Digistore24. Im Digistore24 findet man zu zahlreichen Themengebieten verschiedenste Produkte, die man als Affiliate bewerben kann. Die Anmeldung bei Digistore24 ist dabei kostenlos. Dort ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wie man nun genau Affiliate Marketing betreibt und auf was man achten muss, um wirklich erfolgreich damit zu werden, erfährst Du in den Kursen, die ich Dir in der Rubrik Online Kurse vorstelle. Sieh Dich bitte dort um und suche Dir den für Dich persönlich passenden Kurs aus. Er wird Dich näher an Dein Ziel bringen, seriös online Geld zu verdienen.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Nischenseiten erstellen

Eine weitere Möglichkeit, um online Geld zu verdienen, ist die Erstellung von sogenannten Nischenseiten. Auch im Jahr 2020 funktionieren diese noch.

Der Begriff Nischenseite war vor einigen Jahren noch ein Synonym für Online Marketing und in der Szene etabliert. Alle wollten plötzlich eine Nischenseite erstellen und damit online Geld verdienen. Die damals gängige Praxis war es, zu bestimmten Produkten wie zum Beispiel einem Hühnerstall, Websites zu erstellen. Bekannte Größen, wie zum Beispiel Marko Slusarek, Oliver Lorenz, Fritz Recknagel oder Phillip Bolender alias der Nischennerd und Florian Schäfer alias der Nischenhai waren bekannte Größen der Nischenseitenerstellung. Sie alle haben sich mittlerweile weiterentwickelt und gehen heute anderen Online Marketing Tätigkeiten nach, aber zurück zu der Erstellung von Nischenseiten.

Bei der Erstellung einer Nischenseite wird nur ein Teilbereich eines größeren Themas (z.B. Tierhaltung) thematisiert. Aus diesem Grund hat sich der Begriff Nischenseite etabliert. Als Domains werden dann oft sprechende Domain-Namen verwendet, wie beispielsweise:

  • huehnerstall-kaufen.de
  • mein-hund-zieht-an-der-leine.de
  • usw.

Jedenfalls kann man heute noch Geld mit Nischenseiten verdienen, in dem man Produkte über Affiliate-Links empfiehlt. Heute nennt man diese Seiten eher Affiliate-Webseiten, aber was viel wichtiger ist, man kann diese nach wie vor nutzen, um seriös online Geld zu verdienen.

Der Aufbau einer Affiliate-Website macht heute noch Sinn. Es gibt und wird in Zukunft immer zahlreiche Nischen und Branchen geben, die Potential beinhalten. Natürlich solltest Du beim Aufbau auch das notwendige Know-How haben. Und genau dafür gibt es die Kurse in der Rubrik Online Kurse. Wenn Du Dir erst einmal ein erfolgreiches Nischenseiten-Projekt mit organischem SEO-Traffic aufgebaut hast, kann dies einen beständigen Einkommensstrom in deinem Portfolio ausmachen. Wie dies genau funktioniert, erfährst Du in der Rubrik Online Kurse. Klicke jetzt hier und informiere Dich! 

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Amazon FBA (Fulfillment by Amazon)

Was ist Amazon FBA? Das Kürzel FBA steht für Fulfillment by Amazon, was übersetzt nichts anderes bedeutet als Abwicklung durch Amazon.

Und der Name ist tatsächlich auch Programm, denn Amazon übernimmt tatsächlich für Dich die gesamte logistische Auftragsabwicklung. Du brauchst Dich quasi um nichts zu kümmern, Amazon übernimmt für Dich die Lagerung, den Versand, die Retouren und auch die Kundenbetreuung. Du als Amazon FBA-ler hast also keinen physischen Kontakt zu Deinen Produkten, wenn Du diese über Amazon verkaufst und das Fulfillment by Amazon Programm benutzt.

Durch Amazon FBA brauchst Du Dich nicht mehr um die logischen Aufgaben kümmern, sondern Du kannst Dich ganz auf das Wachstum Deines Unternehmens konzentrieren.

Wie funktioniert Amazon FBA im Detail?

  1. Du sendest Deine Ware an ein Amazon-Fulfillment-Center oder lässt Deine Ware direkt von Deinem Hersteller aus zum Amazon Fulfillment-Center liefern.
  2. Wenn Dein Produkt über Amazon verkauft wird, dann entnimmt Amazon dieses Produkt aus dem Lager des Fulfillment-Centers, verpackt es und versendet es an Deinen Kunden.

So einfach ist die Kaufabwicklung über Amazon FBA. Sollte es zu Retouren kommen oder der Kundenservice in Anspruch genommen werden, dann kümmert sich Amazon ebenfalls darum. Um das FBA Programm nutzen zu können musst Du an Amazon eine kleine Marge zahlen.

Für diese Möglichkeit, um seriös online Geld zu verdienen, gibt es in der Rubrik Online Kurse den richtigen Online Kurs. Klicke jetzt hier und suche Dir den passenden Kurs aus.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Verkauf eigener digitaler Informationsprodukte

Wenn Du nicht nur als Affiliate online Geld verdienen möchtest, sondern auch einmal die andere Seite des Businesses kennen lernen möchtest, dann kannst Du dies als sogenannter Vendor machen. Du trittst dann als Verkäufer von digitalen Informationsprodukten auf.

Was ist ein digitales Informationsprodukt?

Unter digitalen Informationsprodukten versteht man vor allem Online-Video-Kurse oder ein E-Book. Also Produkte, die der Kunde nach dem Kauf nur in digitaler Form am Bildschirm konsumieren kann. Der große Vorteil von digitalen Informationsprodukten besteht darin, dass sie nur einmal erstellt werden müssen und beliebig oft verkauft werden können, ohne dass weitere Produktionskosten oder Lagerkosten entstehen.
Ein digitales Informationsprodukt kann heutzutage wirklich jeder erstellen. Dazu benötigst Du lediglich Software, die Deinen Bildschirm aufzeichnet, während Du eine Präsentation abspielst oder eine Software, die Deinen Bildschirm filmt, während Du etwas erklärst. Oft kommt auch eine Kamera zu Einsatz, mit der der Vendor Videos von sich selbst aufnimmt und ein Problem vor der Kamera löst.

Wie bereits erwähnt ist ein E-Book ebenfalls ein digitales Informationsprodukt. Dieses wird von den Selfpublishern verwendet, um seriös online Geld zu verdienen. Sie betreiben das sogenannte Kindle Direct Publishing (KDP), siehe weiter oben.

Warum kaufen Menschen digitale Informationsprodukte?

Die meisten Internetnutzer sind tagtäglich auf der Suche nach Lösungen für irgendwelche Probleme oder sie sind auf der Suche nach Informationen. Viele Probleme, die Menschen haben, spielen sich in einem Nischenbereich ab, der von den großen Internet-Seiten nicht oder nur oberflächlich abgedeckt wird.

Mit einem digitalen Informationsprodukt kannst Du also als Vendor eine digitale Problemlösung bieten, die einen konkreten Nischenmarkt und eine konkrete Zielgruppe anspricht. Wenn Du Dich z.B. gut mit gesunder Ernährung auskennst, dann könntest Du ein E-Book schreiben oder schreiben lassen, in welchem Du über gesunde Ernährung berichtest und damit ein Problem löst, welches viele Menschen haben. Das Thema sollte dabei nur möglichst speziell und zielgerichtet sein, wie z.B. „Kohlenhydrat-freie Ernährung für Berufstätige“. Das Thema sollte also nicht zu allgemein sein und es sollten nicht schon 100 Bücher zu diesem Thema existieren. Versuche neue Nischen zu entdecken und sei der erste, der in dieser Nische ein Buch veröffentlicht.

Bei digitalen Informationsprodukten solltest Du bedenken, dass Menschen tatsächlich bereit sind, viel Geld für Produkte auszugeben, die Probleme mit einem hohen Leidensdruck lösen. Deshalb ist es besser, ein E-Book oder einen Videokurs zum Thema Liebe, Beziehung, Geld oder Gesundheit und Abnehmen zu erstellen, als zum Thema Fischzucht oder Haushalt.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Online Kurse

Es gibt zahlreiche Kurse und Schritt für Schritt Anleitungen, die Dir zeigen, wie Du durch den Verkauf von digitalen Informationsprodukten seriös online Geld verdienen kannst. In der Rubrik Online Kurse findest Du jede Menge Kurse und Anleitungen, um Dein Online Business auf das nächste Level zu heben. Falls Du das Klavier spielen lernen möchtest, findest Du hierzu auch entsprechende Kurse.

Ich möchte Dir nicht einen bestimmten Kurs empfehlen! Bitte mache Dir selbst ein Bild, indem Du Dich über die zahlreichen Kurse informierst und dann den Kurs wählst, der Dir am meisten weiterhelfen wird. Klicke jetzt hier, um Dir einen Überblick zu verschaffen.

Kleine Dienstleistungen erbringen

Im Internet gibt es Menschen, die ihre Dienstleistungen anbieten, sie nennen sich Virtual Assistents (VAs). Auf bestimmten Plattformen können Auftraggeber Ihre Projekte einstellen und die VAs melden sich dann bei den Auftraggebern und erledigen die Aufgabe. Damit verdienen sich die virtuellen Mitarbeiter ein paar Euro dazu und die Auftraggeber wissen zu schätzen, dass für kleine Aufgaben motivierte Mitarbeiter zur Verfügung stehen.

Beispielhaft seien hier die Plattformen clickworker.de und workgenius.com genannt. Dort findet man VAs, die es ermöglichen einfache Aufgaben wie Abschriften, Content-Erstellung, Internet-Recherchen oder auch die Erstellung von Grafiken abzugeben und durch externe Mitarbeiter ausführen zu lassen.

Wenn Du selber eine gewisse Erfahrungen und das notwendige Know How besitzt, kannst Du Dich auf diesen Plattformen auch selber als VA anmelden und entsprechende Jobs erledigen und damit seriös online Geld verdienen. Dort kann man sehr einfach an kleine Jobs kommen.

Mit dieser Möglichkeit online Geld zu verdienen wird man sicher nicht reich, aber für zwischendurch bieten diese Plattformen kleine Jobs, um sich ein wenig Geld hinzu zu verdienen.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Auf Ebay verkaufen

Hierbei soll es nicht um einen professionellen Shop auf eBay gehen, sondern um die Möglichkeit private Dinge zu verkaufen. Jeder von uns hat Dinge im Keller oder auf dem Dachboden herum liegen, die er oder sie eigentlich nicht mehr braucht. Genau diese Dinge sind totes Kapital, denn im Keller oder auf dem Dachboden bringen sie niemandem etwas.

Dieses tote Kapital kann man auf eBay relativ schnell zu Geld machen. Einfach ein paar aussagekräftige Fotos machen und einen ordentlichen Beschreibungstext erstellen und schon kann es losgehen mit dem online Geld verdienen. Alles was gut versendet werden kann, sollte bei eBay verkauft werden, da man auf dieser Plattform weltweit Kunden ansprechen kann.

Für größere oder gar sperrige Dinge ist dagegen der Verkauf über ebay-kleinanzeigen.de zu empfehlen, da es hier vor allem um den regionale Verkauf geht und in der Regel Selbstabholer die Waren vor Ort gegen Bargeld abholen.

Natürlich ist der Verkauf von eigenen Sachen keine dauerhafte Einnahmequelle, aber ein erster Schritt, um online Geld zu verdienen.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Umfragen beantworten

Im Internet findet man Plattformen, die die Möglichkeit bieten pro Umfragebeantwortung etwas Geld einzunehmen. So findet man zum Beispiel auf der Plattform swagbucks.com viele Umfrage-Angebote, bei denen man pro Umfrage sogenannte Swagbucks sammelt, die man wiederum gegen Gutscheine umtauschen kann. Auf anderen Plattformen sind es Prämien, die man im Gegenzug bekommt, aber auch diese sind Geld wert. Eine solche Plattform ist zum Beispiel meinungsstudie.de.

Wer sich nur ab und zu ein paar Euros dazuverdienen will, für den sind bezahlte Umfragen mal einen Blick wert. Ein dauerhaftes, lukratives Einkommen wird man sich mit der Beantwortung von Umfragen allerdings nicht aufbauen können.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

E-Mail-Marketing betreiben

Das sogenannte E-Mail-Marketing gehört zu den bekanntesten und wichtigsten Online Marketing Kanälen und das, obwohl der E-Mail schon etliche Male zu Unrecht der baldige Tod vorausgesagt wurde. E-Mail-Marketing ist ein Teil des Direktmarketings und beruht auf der Arbeit mit digitalen Nachrichten. Durch den Versand von E-Mails wird versucht Kunden auf neue Produkte bzw. Dienstleistungen oder Angebote aufmerksam zu machen und die Kundenbindung zu stärken.

E-Mail-Marketing unterscheidet sich in 2 Optionen:
– Zum einen das sogenannte E-Mailing.
– Zum anderen das Verschicken eines Newsletters.
Das E-Mailing stellt dabei die flexiblere Option dar. Bei dieser Art des E-Mail-Marketings werden Mails verschickt, sobald es Neuigkeiten gibt. Wenn zum Beispiel eine besondere Aktion ansteht oder ein neues Produkt angepriesen werden soll. Diese Mails werden sporadisch versendet und stehen damit dem klassischen Newsletter gegenüber. Denn Newsletter unterliegen einer gewissen Regelmäßigkeit. Wöchentlich oder monatlich liefern sie Deinem Kundenstamm einen Überblick über aktuelle Neuigkeiten.

Damit Du den Empfänger der E-Mail nicht nur zum Lesen animierst, sondern auch zur Bestellung eines neuen Produktes, solltest Du unbedingt sogenannte Call-to-Actions in Deine E-Mail einbauen. Genauso wie auf einer Webseite dient diese Handlungsauforderung dazu, den Leser zu führen und ihm die nächsten Schritte in der Kommunikation mit Dir aufzuzeigen. Dein Leser wird durch die Handlungsauforderung auf eine Landing-Page geleitet und dort kannst Du ihn dann mit entsprechenden Inhalten zu einem Kunden konvertieren.

Du solltest jedoch beachten, dass ein wichtiger Grundsatz des E-Mail Marketings die vorherige Einverständnis des Empfängers ist, die E-Mail auch empfangen zu wollen. In Deutschland ist dafür das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren notwendig.

Für diese Möglichkeit, um seriös online Geld zu verdienen, gibt es in der Rubrik Online Kurse den richtigen Online Kurs. Klicke jetzt hier und suche Dir den passenden Kurs aus.

➥ [Zurück zum Inhaltsverzeichnis]

Online Kurse

Es gibt zahlreiche Kurse und Schritt für Schritt Anleitungen, die Dir zeigen, wie Du durch den Verkauf von digitalen Informationsprodukten seriös online Geld verdienen kannst. In der Rubrik Online Kurse findest Du jede Menge Kurse und Anleitungen, um Dein Online Business auf das nächste Level zu heben. Falls Du das Klavier spielen lernen möchtest, findest Du hierzu auch entsprechende Kurse.

Ich möchte Dir nicht einen bestimmten Kurs empfehlen! Bitte mache Dir selbst ein Bild, indem Du Dich über die zahlreichen Kurse informierst und dann den Kurs wählst, der Dir am meisten weiterhelfen wird. Klicke jetzt hier, um Dir einen Überblick zu verschaffen.

Der 3. Schritt: Reinvestiere und skaliere Dein Business

Sobald Du Deine ersten stabilen Einnahmen erzielt hast, solltest Du nicht an die Bestellung eines neuen Autos denken, sondern erst einmal das Geld in Dein Business sinnvoll reinvestieren und versuchen es zu skalieren.

Skalierbar ist ein Geschäftsmodell prinzipiell dann, wenn nicht Zeit gegen Geld getauscht wird.

Wenn zum Beispiel ein Ernährungs-Berater ausschließlich Coaching-Sitzungen vertreibt, dann kann er nur so viele Kunden aufnehmen können, wie er Zeit hat. Das gleiche gilt für viele andere Berufe, wie zum Beispiel Texter oder Designer. Dort wird ihre Arbeitszeit gegen eine Bezahlung getauscht. Anders sieht es bei einem skalierbaren Geschäftsmodell aus, wo für die gleiche eingesetzte Zeit immer mehr Umsatz gemacht werden kann.

Um im Internet tatsächlich seriös online Geld zu verdienen geht es darum, ein Geschäftsmodell aufzubauen, welches gut skalierbar ist. In der Regel ist es daher ratsam Informationsprodukte zu erstellen, da diese einmal erstellt werden und dann an zig Menschen verkauft werden können ohne sich über Produktions- oder Lagerkosten Gedanken machen zu müssen.

Wenn ich beispielsweise ein E-Book erstelle, dann kann ich das einmal verkaufen und habe 10 Euro Umsatz gemacht. Oder ich verkaufe es 100 Mal und erlöse 1.000 Euro Umsatz oder ich verkaufe 100.000 E-Books und mache eine Millionen Euro Umsatz und das Ganze bei mehr oder weniger gleichem Zeiteinsatz. Das ist das Wunderwerk der Skalierung.

Bevor Du nun aber über die Skalierung nachdenkst, beginne erst einmal mit dem ersten Schritt und eigne Dir Wissen an, dann suchst Du Dir ein für Dich passendes Geschäftsmodell heraus und machst Dir erst im letzten Schritt Gedanken über die Skalierung.

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem eigenen Online Business!

Instagram Kurse

Generell gibt es zahlreiche Kurse und Schritt für Schritt Anleitungen, um mit Instagram Geld zu verdienen. In der Rubrik Instagram Kurse findest Du jede Menge Kurse und Anleitungen, um Dein Instagram Online Business auf das nächste Level zu heben.

Ich möchte Dir nicht einen bestimmten Kurs empfehlen! Bitte mache Dir selbst ein Bild, indem Du Dich über die zahlreichen Kurse informierst und dann den Kurs wählst, der Dir am meisten weiterhelfen wird. Klicke jetzt hier, um Dir einen Überblick zu verschaffen.